Die Routen

Wanderweg / 5 Etappen / 60 km
Von Morteau (F) nach La Chaux-de-Fonds (CH), tauchen Sie ein in die Geschichte des Uhrmacherhandwerks und des Uhrenschmuggels.
wanderweg / 5 etappen / 77 km
Erleben Sie die Erfahrung des Kleinhandels. 5 Tage auf den Spuren des Kleinschmuggels
VTT / 7 Etappen / 252 km
Beginnen Sie mit der Entdeckung des Berufs des Zöllners
Wanderweg / 3 Etappen / 45 km
Schlüpfen Sie in die Haut eines Schmugglers

Papier Reisefurher

Mobile App

Ihre Reisetagebücher

Ihre Reisetagebücher

Sehen Sie alle Reisetagebücher, die von Wanderern, Begeisterten, renommierten oder Amateurfotografen oder von Anfängern erstellt wurden. Teilen Sie Ihre Kommentare und wählen Sie das schönste Reisetagebuch. Diese Rubrik ist demnächst verfügbar. Wir warten auf Ihr Tagebuch!

Erleben Sie die Erfahrung des Kleinhandels.

Folgen Sie auf diesem 77 km langen, französisch-schweizerischen Rundweg ab Maîche den Spuren einer Kleinschmugglerin der Vergangenheit, einer wahren Meisterin in der Kunst des Verbergens kleiner Schmuggelwaren.

Auf dem Weg überqueren Sie einen typischen Schmuggelübergang (Echelles de la Mort oder Todestreppe) und lernen die Geschichte der durchwanderten Gebiete ausführlicher kennen.

AUF DEM WEG IN DIE SCHWEIZ!
5 Tage auf den Spuren des Kleinschmuggels

Lassen Sie sich auf einem Einführungsweg, der Geschichte und Einfallsreichtum verbindet, von zahlreichen Tricks überraschen, die die Kleinschmuggler von einst verwendeten, um Waren über die Grenze zu bringen, ohne dabei erwischt zu werden.

In der Haut einer Kleinschmugglerin müssen Sie Ihre Familie und Nachbarn, die in dieser Zeit der Hungersnot unter grosser Not leiden, ernähren, indem Sie sich auf den Weg in die Schweiz machen. Werden Sie zum Experten im Verstecken und achten Sie beim Transportieren Ihrer Waren darauf, dass Sie nicht von den französischen Zöllnern erwischt werden.

Während Ihrer Einführungsreise auf französisch-schweizerischem Gebiet kommen Sie in den Genuss vieler Aussichten auf den Doubs. Sie können viele echte Schmuggelwege und Schmuggelübergange gehen wie die Todestreppe (Echelles de la Mort), den Lac de Biaufond oder La Rasse.

Transports

L’itinéraire de la Bricotte est une boucle au départ de Maîche.
Rejoindre Maîche depuis la Suisse

Informations sur les horaires :
Gare de Saint-Ursanne
www.ter-sncf.com (France)
   tél. : 0 800 802 479
www.sbb.ch (Suisse)
   tél. : 0 900 300 300

Balisage

Balisage commun sur l’ensemble du sentier

En France
Régional GR® 5
 

En Suisse

 

Carte IGN
3623 OT - Maîche Gorges du Doubs
3523OT - Vallée du Dessoubre
 

Carte Swiss Topo
1104 - Saignelégier
1124 - Les Bois
1:25’000 - Franches-Montagnes - Jura Rando

 

Die Highlights des Wegs

Der Aussichtspunkt La Cendrée oder die Todestreppe (Echelles de la Mort) den Lac de Biaufond,

Datenblatt

Auf diesem 77 km lange Rundweg überqueren Sie die Grenze zwei Mal, bevor Sie wieder am Ausgangspunkt in Maîche (Frankreich) ankommen. In Maîche stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Auf diesem Weg begegnen Sie auch Bauwerken, die Zeugen des kulturellen und historischen Erbes der Region sind, wie die alte Bahnlinie Le Tacot, die von Maîche nach Morteau führt, das Dörfchen La Rasse, das für seine Uhrmachvergangenheit bekannt ist, und das Bauernhaus mit Räucherkamin Les Guillots in Bonnétage.

ONLINE-KARTE

HÖHENPROFIL

La bricotte - Etappe 1
Geolokalisieren
Maiche (France) - Le bois de la Biche (France)
ENTFERNUNG : 12.70Km   |   HÖHENUNTERSCHIED : 358 m   |   gehzeit : 3h45

Gehen Sie auf dieser ersten Etappe des Weges La Bricotte an den Überresten der Bahnlinie Le Tacot entlang und bewundern Sie vom Aussichtspunkt La Cendrée das Tal des Todes (Vallée de la Mort). Entdecken Sie auf dem Weg typische Orte und die Geschichte dieser Gegend, die diese Dörfer und Landschaften, die Sie durchqueren, geprägt haben.

Unterwegs zu entdecken

. Die Überreste der Bahnlinie Le Tacot
. Das Château de Montalembert
. Coteau Saint-Michel

La Bricotte - Etappe 2
Geolokalisieren
Le Bois de la Biche (France) - Les Bois (Suisse)
ENTFERNUNG : 17.90Km   |   HÖHENUNTERSCHIED : 784m   |   gehzeit : 6h15

Diese zweite Etappe des Weges La Bricotte führt Sie zum Aussichtspunkt der Todestreppe (Echelles de la Mort). Steigen Sie diese berühmte Treppe, ein Zeugnis der Geschichte, hinab. Machen Sie am Lac de Biaufond halt und geniessen Sie diesen zauberhaften Ort, an dem Sie den Doubs mit dem Boot überqueren. Nach dem Überschreiten der Grenze folgen Sie den Spuren der Kleinschmuggler (Bricottier) von einst auf dem Weg der Bauernhöfe entlang des Doubs.

Unterwegs zu entdecken

. Die Grenzsteine der drei Bistümer (Lac de Biaufond)
. Kraftwerk Le Refrain
. Brücke bei Biaufond

La Bricotte - Etappe 3
Geolokalisieren
Les Bois (Suisse) - Maison-Monsieur (Suisse)
ENTFERNUNG : 13.90Km   |   HÖHENUNTERSCHIED : 309m   |   gehzeit : 4h30

Auf dem Weg können Sie den Aussichtspunkt La Cendrée und vom Aussichtspunkt Roche Guillaume das Dorf Fournet Blancheroche bewundern. Beim Abstieg zum Etappenpunkt können Sie beim Bauernhof Le Pélard ein Picknick machen und die besondere Architektur bewundern. Diese Etappe endet in Maison-Monsieur, dem ehemaligen Grenzübergang des Doubs. Hier können Sie den Pavillon des Sonneurs besuchen oder einen Bootsausflug auf dem Doubs machen.

Unterwegs zu entdecken

. Lac du Cul des Prés
. Maison-Monsieur und Pavillon des Sonneurs
. Aussichtspunkt Le Bichon

La Bricotte - Etappe 4
Geolokalisieren
Maison-Monsieur (Suisse) - Bonnétage (France)
ENTFERNUNG : 16.80Km   |   HÖHENUNTERSCHIED : 539m   |   gehzeit : 5h10

Jetzt sind Sie auf dem Weg nach Frankreich! Der Aufstieg beginnt nach der Überschreiten der Grenze ab dem Dorf La Rasse, einem Überbleibsel der Uhrenindustrie. Durchwandern Sie die Hochebene von Fournet-Blancheroche - dort treffen Sie auf einige Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Bewundern und entdecken Sie die Bauernhäuser mit Räucherkamin, den für das Haut-Doubs typischen Kaminen.

Unterwegs zu entdecken

. Der Gletscher von Louisots
. Bauernhaus mit Räucherkamin Les Guinots
. Aussichtspunkt Les Philiberts

La Bricotte - Etappe 5
Geolokalisieren
Bonnétage (France) - Maîche (France)
ENTFERNUNG : 16.10Km   |   HÖHENUNTERSCHIED : 362   |   gehzeit : 5h00

Auf dieser letzten Etappe führt der Weg entlang an den charakteristischen geologischen Formationen der Kalksteingebiete, den Dolinen. Diese Landschaftselemente sind auf eine Art die Tür zu einer viel geheimnisvolleren Welt als das Moor und Sie können Sie auf Ihrer Wanderung entdecken. Machen Sie Halt am Aussichtspunkt Le Faux Verger - er bietet einen spektakulären Ausblick auf die Alpen und Sie können dort Vögel beobachten.

Unterwegs zu entdecken

. Le Faux Verger
. Doline
. Tourbière des Creugnots

Gut zu gehen

. INFORMATIONS
Office de Tourisme de Maîche - Le Russey

+33 (0)3 81 64 11 88 | maiche@pays-horloger.com 
www.pays-horloger.com

Tourisme neuchâtelois

Bureau d’accueil de La Chaux-de-Fonds
+41 (0) 32 889 68 95 | Envoyez un mail
www.neuchateltourisme.ch

. Wetter
Bevor Sie gehen, überprüfen Sie die Wettervorhersage 
Tél. : 08 92 68 02 21 -  3 mal täglich aktualisiert
. Unterkünfte reservieren
Kontaktieren Unterkunft vor, buchen Sie Ihre Nächte 
. Ausweispapiere mitnehmen
Vergessen Sie Ihren Ausweis nicht, da Sie die Grenze passieren und kontrolliert werden können.
. Die Wanderung vorbereiten

Achten Sie auf die richtige Ausrüstung und trinken Sie genug während der Wanderung. Sie brauchen:
Wanderschuhe
Rucksack
Regenkleidung
Trinkflasche
Sonnencreme
Hut
eiseapotheke
Taschenmesser
ernglas ... usw.

Die für die Etappen angegebene Dauer ist ein Richtwert. Es handelt sich um eine Schätzung auf Basis der tatsächlichen Wanderzeit, die die Länge und die Höhenunterschiede berücksichtigt. Passen Sie Ihren Rhythmus an. Beginnen Sie nicht zu schnell, machen Sie regelmässig Pausen und nehmen Sie sich Zeit, um die Schönheit der Natur zu bewundern, die Sie umgibt!

. Respektieren Sie die Natur

Sie wandern in einer besonders schönen Umgebung. Helfen Sie uns, sie zu schützen, werfen Sie keine Abfälle weg, zünden Sie kein Feuer an und pflücken Sie nichts auf dem Weg. Sie wandern durch Mittelgebirge und Weideland. Achten Sie auf Viehherden und Fauna. Bleiben Sie auf den ausgeschilderten Wegen, schliessen Sie die Tore der Koppeln und umgehen Sie Viehherden, insbesondere wenn diese aus Jungtieren bestehen.

©Vincent Bourrut ©Edition EC ©Laurent Cheviet ©Laurent Cheviet